W wie Wäscher, Hans-Rudi

Die Copyrights aller Abbildungen liegen bei den jeweiligen Zeichnern, Verlagen und/oder Fotografen.

Hans-Rudi Wäscher wurde am 05.04.1928 in St. Gallen geboren. Er begann während des Krieges eine Lehre als Plakatmaler. 1953 begann seine Zusammenarbeit mit dem Lehning Verlag, in deren Verlauf solch erfolgreiche Serien, wie "Akim", "Sigurd", "Tibor" oder auch "Nick" entstanden. Wäschers Geschichten sind zeitlos, denn nicht nur die Abenteuer seines Weltraumfahrers "Nick" sind heute noch spannend und aktuell. Seine Helden erreichten in den fünfziger und sechziger Jahren schon Millionen Auflagen, und viele der Originalhefte sind heute begehrte Sammelobjekte. Ohne die Arbeiten Hans-Rudi Wäschers hätte sich in Deutschland wohl nicht annähernd eine solch große Sammlerszene entwickelt. Die Phantasie dieses Mannes scheint unerschöpflich, denn noch heute zeichnet er für den Hethke Verlag immer wieder neue Abenteuer seiner Helden.

Kurzkommentar:
Die Comic Mafia meint, dass man bezüglich der zeichnerischen Qualitäten Wäschers sicherlich sehr unterschiedlicher Meinung sein kann. Seine überragende Bedeutung für die deutsche Comic-Szene ist allerdings in keinster Form wegzudiskutieren.