R wie Richard Corben

Die Copyrights aller Abbildungen liegen bei den jeweiligen Zeichnern, Verlagen und/oder Fotografen.

Geboren wurde Richard Corben 1940 in Anderson/Missouri. Corben besucht während seiner Ausbildung die High School und die Kunsthochschule, das Kansas City Art Institute. Seine erste Anstellung fand er im "Calvin Workshop", einer Werbeagentur. Dort war er für die Trickfilmabteilung, aber auch für Titelgraphiken, Landkarten und Diagramme verantwortlich. Nebenher zeichnete Corben Underground-Comics, von denen das erste 1968 im Fanzine "Voice of Comicdom" veröffentlicht wurde. Nach Beendigung seiner Anstellung bei Calvin war Corben mehrere Jahre als freischaffender Künstler tätig und betätigte sich überwiegend als Maler, Grafiker, Illustrator und Bildhauer. In den Jahren 1970 bis 1977 arbeitete Corben für Warren, den Herausgeber von "Creepy", mit dem er sich, genau wie mit fast allen anderen Verlegern, irgendwann zerstritt. Nicht zuletzt deshalb lebt und arbeitet Corben inzwischen wieder für seinen eigenen Verlag, die "Fantagor Press" in Kansas City. Im Carlsen Verlag erscheint zur Zeit unter dem Titel "Die phantastische Welt des Richard Corben" eine Art Gesamtausgabe.

Kurzkommentar:

Die Arbeiten Richard Corbens sind absolut einmalig. Keinem anderen Zeichner ist es gelungen, seinen Stil in nur annähernd gleicher Qualitätsgüte zu kopieren. Corbens Geschichten sind von sehr extremen Wesen und Handlungen gekennzeichnet, die man als Comicfan auf jeden Fall gesehen haben sollte.