F wie Francois Schuiten

Die Copyrights aller Abbildungen liegen bei den jeweiligen Zeichnern, Verlagen und/oder Fotografen.

Der Belgier Francois Schuiten wurde am 26.04.1956 geboren. Nach dem Besuch des Institutes Saint-Luc des Bruxelles veröffentlichte er mit 16 Jahren seinen ersten Comic im Magazin "Pilote". 1977 begann er für "Mètal Hurlant" zu arbeiten. Nach den Szenarien seines Bruders Luc und denen Claude Renards entstanden zwischen 1980 und 1984 fünf Alben, bei denen das Zeichnen von Gebäuden den künstlerischen Schwerpunkt darstellte. In Zusammenarbeit mit Benoit Peeters versucht Schuiten, mit Hilfe des Mediums Comic die logischen und realen Grenzen der Baukunst zu erfassen. In Deutschland erschienen bislang "Der Turm", "Die Mauern von Samaris", "Panzerungen", "Brüssel", "Der Archivar", "Fieber des Stadtplaners" und andere. Fast alle Comics Schuitens wurden im Feest Verlag veröffentlicht.

Kurzkommentar:
Die Architekturzeichnungen Schuitens sind ein Traum für jedes anspruchsvolle Auge.